Förderverein Freiwillige Feuerwehr

Die Frewiliige Feuerwehr begrüßt Sie auch recht Herzlich auf der Homepage von Marborn. Auf dieser Seite finden Sie die aktuellen Artikel aus dem Vereinleben und den Tätigkeiten der Frewilligen Feuerwehr Marborn.

Möchten Sie Kontakt mit uns aufnehmen, verwenden Sie bitte das Kontaktformular. Viel Spaß auf Marborn.de wünscht Ihnen die Freiwillige Feuerwehr Marborn.

Blaulicht

Am heutigen Abend wurde der Intensivtransporthubschrauber „Christoph Hessen“ vom Rettungsdienst zum Transportieren eines schwer kranken Patienten angefordert. Um eine sichere Landung zu ermöglichen wurde die Feuerwehr Marborn ebenfalls hinzu gerufen um den Sportplatz der SG Marborn auszuleuchten und gegebenenfalls den Rettungsdienst zu unterstützen. Nachdem die Bodengebundenen Rettungskräfte den Patienten für den Transport stabilisiert hatten und ihn der Besatzung des Hubschraubers übergeben hatten, war der Einsatz für die Feuerwehr beendet.

20111031_feuerwehrhubschrauber

Eingesetzte Rettungsmittel und Kräfte:

    • Rettungswagen des Kreisverbandes Gelnhausen
    • Notarzteinsatzfahrzeug des Kreisverbandes Gelnhausen
    • Intensivtransporthubschrauber „Christoph Hessen“
    • TSFW der Freiwilligen Feuerwehr Marborn

Die FFw.-Marborn ließ es sich nicht nehmen ihrem Mitglied Heiko Koch und dessen Ehefrau Sylvia, geb. Jöckel, die Ehre zu erweisen.

Nach der kirchlichen Trauung standen die Jugendfeuerwehr und die Einsatzabteilung ihrem Mitglied und ehemaligen stv. Jugendwart, Spalier. Für die gemeinsame Zukunft wünschte man alles Gute und der Vorsitzende Hans-Jürgen Salomon überreichte der Braut einen Blumenstrauß.20110807_Hochzeitheiko_002

Kürzlich weilte eine Delegation der FFw.- Marborn zu einem Besuch in der Partnergemeinde Krahne in Brandenburg.Anlass war ein Grillwettbewerb der von der örtlichen Gaststätte, dem Ortsbeirat und der Märkischen  Allgemeinen Zeitung (MAZ) dürchgeführt wurde. Bei einer Grillparty nach der Ankunft der Marborner Gäste, saß man bis spät in der Nacht zusammen und schwelgte in Erinnerungen der letzten 20 Jahre.

20110701_krahne_001

Bericht folgt

20110628_ferienspiele_001

Vergangenen Mittwoch löste das Unwetter im gesamten Main-Kinzig-Kreis Einsätze für die Feuerwehren aus, so auch in Marborn. Um 15:20Uhr rief die Leitstelle die Kräfte der Wehr Marborn zusammen um einen durch den vielen Regen überschwemmten Keller auszupumpen. Die Wehrmänner fanden zunächst einen mäßig überfluteten Keller vor und setzten zunächst eine Wasserstrahlpumpe ein. Der Erfolg blieb leider aus, denn der Wasserspiegel im Keller stieg weiter an. Das Wasser wurde erst mit Hilfe von Eimern und viel Muskelkraft deutlich reduziert. Zu guter letzt half die herbei gerufene Feuerwehr aus Steinau mit ihren E-Saugern das letzte Nass zu entfernen. Nach ca. zwei Stunden konnten die Wehren wieder Abrücken.