Vergangenen Mittwoch löste das Unwetter im gesamten Main-Kinzig-Kreis Einsätze für die Feuerwehren aus, so auch in Marborn. Um 15:20Uhr rief die Leitstelle die Kräfte der Wehr Marborn zusammen um einen durch den vielen Regen überschwemmten Keller auszupumpen. Die Wehrmänner fanden zunächst einen mäßig überfluteten Keller vor und setzten zunächst eine Wasserstrahlpumpe ein. Der Erfolg blieb leider aus, denn der Wasserspiegel im Keller stieg weiter an. Das Wasser wurde erst mit Hilfe von Eimern und viel Muskelkraft deutlich reduziert. Zu guter letzt half die herbei gerufene Feuerwehr aus Steinau mit ihren E-Saugern das letzte Nass zu entfernen. Nach ca. zwei Stunden konnten die Wehren wieder Abrücken.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren