Ralph Braun neuer Vorsitzende der SG Marborn -  Mathias Lifka dankt den Unterstützenden für den Verein.

Derzeit hat die SG Marborn 250 Mitglieder. Zum Spielbetrieb gehören eine Sondermannschaft (SOMA), zwei Seniorenmannschaften und im Jugendbereich einG-Juniorenteam.

2011.01.14_Jahreshauptversammlung_01Neuer Vorstand der SG Marborn (von links): Bernhard Noll, David Lifka, Ralph Braun, Bertram Bös und Alexander Med.

 

Mathias Lifka berichtete von Vorstandssitzungen, Jubiläen und Veranstaltungen, bei denen man die Bewirtung übernommen hatte.

 

2011.01.14_Jahreshauptversammlung_04

Bertram Bös der Vorsitzende für den Spielbetrieb, erklärte, dass die 1. Mannschaft in der laufenden Saison nach 18 Spieltagen auf dem achten Platz der B-Liga stehe mit vier Punkten auf Rang drei. Allerdings befinde sich die "Erste" im Umbruch. Viele junge und wieder mehr einheimische Spieler seien hinzugekommen. Die 2. Mannschaft stehe auf dem zehnten Tabellenplatz der C-Liga.

Trainer Rainer Hofmann zeigte sich erfreut über die "prächtige Entwicklung" der Mannschaften. "Da ist Zug drin", betonte er. Man habe gute Spieler und strebe die Rückkehr in die A-Liga an.

Für den Jugendbereich gab Karsten Dill den Bericht ab (Alexander Noll war krank). Auch hier zeichnet sich eine positive Entwicklung ab. Die derzeit 13 Spieler sind größtenteils Marborner, und von fünf Spielen wurden drei gewonnen. Nach dem Sommer soll eine F-Jugend gebildet werden. "Wir sind auf dem richtigen Weg", stellte Karsten Dill fest.

Über ein "mageres Jahr" bei der Soma berichtete Norbert Hermann. Neun Spiele habe man wegen Spielermangels absagen müssen, deshalb werde man eine einjährige Spielpause einlegen.

Sehr aktiv hingegen war die Wanderabteilung der SG, die 16 Wanderungen und einen Ausflug absolvierte, wie Hubert Hermann erklärte. Für September ist der nächste Ausflug geplant, an dem sich auch Gäste beteiligen dürfen.

David Lifka berichtete über die aktuelle Finanzsituation des Vereines.

 

Der Vorstand dankte unserem engagierten Gerhard Müller.

 

Bevor es an die Neuwahl des Vorstandes ging, dankte Ortsvorsteher Arnold Lifka für das Engagemant und die Leistungen des Vereins, die "sich sehen lassen können". Wichtig sei es, den Verein mit Leben zu erfüllen.

 

Die Wahl ging schnell vonstatten. Man hatte im Vorfeld schon eine Vorschlagsliste aufgestellt, so dass nicht erst Kandidaten gesucht werden mussten.

Der neue Vorstand bedankte sich bei Mathias Lifka für die geleistete Arbeit.

Nach der Wahl wurden Mitglieder geehrt. Für 50 Jahre Heinz Ellenbrand und Anton Lauer, für 40 Jahre Johann Radauscher und für 25 Jahre Ralph Braun, Ralf Hofacker und Sebastian Lifka.

Zum Sitzungsende wurde das traditionelle "Blau und Weiß" gesungen.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren