Kirchengemeinde St. Franziskus

Pfarrbüro                                                                                                          Öffnungszeiten
Kath. Pfarramt St. Franziskus
Romsthaler Str. 9                                                                                           Mi       9.00 – 12.00 Uhr
36396 Steinau-Marborn
Telefon: 06663-5802
Telefax 06663-911429
E-Mail: Kontaktformular
Homepage: www.st-marien-marborn.de

Bei Fragen, können Sie sich gerne Vertrauensvoll an uns wenden

Ansprechpartner:

Martin Kothe
Pfarrer

Svenja Lofink
Pfarrsekretärin

 

Am Ostermontag 2011 wurde in der St. Marien Kirche, Marborn ein österlicher Familiengottesdienst zur Auferstehung Jesu gefeiert.

20110425_familiengottesdienst_004

Mehrere Kinder gestalteten mit bunten Tüchern, passend zu den Erläuterungen von Herrn Pfarrer Martin Kothe, den Weg der Emmaus Jünger. Für österlichen Schwung sorgte die Kirchenband „Effata“, die erstmalig einen Oster-gottesdienst mitgestaltete.

Auch in diesem Jahr waren die Marborner Kinder wieder als „Heilige Drei Könige“ verkleidet unterwegs von Haus zu Haus um der Bevölkerung den Segen für das neue Jahr zu bringen und für das Kinderhilfswerk „Die Sternsinger“ zu sammeln.

Dabei waren bei der diesjährigen Sternsingeraktion, Motto: „Kinder zeigen Stärke“, fünf Gruppen mit insgesamt 23 Kindern und Jugendlichen unterwegs. Insgesamt konnten über 1500 Euro für den guten Zweck zusammengetragen werden. Zur Belohnung bekamen die kleinen Sterndeuter ein leckeres Mittagessen im Bayrischen Hof spendiert, das sie sich redlich verdient hatten.

2010-12-24-grippenspiel_012

 

Zum adventlichen Gemeindenachmittag hatten der Pfarrgemeinderat und Pfarrer Martin Kothe traditionell in den Bayrischen Hof eingeladen. Wie schon in den Vorjahren nahmen zahlreiche Gemeindemitglieder dieses Angebot eines besinnlichen Samstages an und verbrachten diesen mit Kaffee und Kuchen, Adventsliedern und dem Programm des Pfarrgemeinderates. Höhepunkt bildete dieses Jahr der Auftritt der Kindertheatergruppe.

Die Kranzniederlegung anlässlich des Volkstrauertrag wurde in Verbindung mit der Einweihung des neu gestalteten Kirchenplatzes durchgeführt.