E- und F-Juniorenturnier in Bieber

Gut verkauften sich unsere Juniorenmannschaften bei dem hervorragend organisierten Jugendturnier in Biebergemünd-Bieber. Den 5. Platz der E-Junioren toppten die F-Junioren mit einem toll herausgespielten 2. Platz. Die E-Junioren starteten gewohnt dynamisch ins Turnier und gewannen die beiden ersten Spiele gegen SV Bieber 2 und Spvgg. Langenselbold jeweils klar mit 3:0.

Knackpunkt war das nächste Spiel gegen den TSV Kassel, hier verloren wir verdient mit 0:2. Somit musste das letzte Spiel den JFV Bad Soden-Salmünster gewonnen werden, um ins Halbfinale einzuziehen. Das gelang leider nicht, die Jungs kamen über ein 0:0 nicht hinaus. Somit belegte man punktgleich aufgrund des schlechteren Torverhältnisses nur den dritten Gruppenplatz und hatte das Spiel um Platz 5 und 6 gegen den SV Bieber 1. Hier stand es nach regulärer Spielzeit 1:1, es ging ins 7m-Schiessen. Gut wenn man einen Torwart hat, der sich darüber freut und so parierte Felix auch 2, wir verwandelten alle, 5:3 nach 7m-Schiessen. Ein guter 5. Platz, es war aber deutlich mehr drin. Die Tore schossen Leon Schneider (3), Tim Herber, Fabio Lauer, Hannes Denhard und Lukas Schöppner.

Spielstark und so gut gespielt wie lange nicht. Das war die Meinung unserer zahlreichen Eltern zum Auftritt unserer F-Junioren. Wir kamen auf dem großen Platz gut zurecht, nutzten den Raum gut und spielten uneigennützig zusammen. Das war schon der Garant für die Vorrunde. 4 Spiele, 4 Siege und 17:1 Tore. 5:0 gegen den SV Bieber, 3:0 gegen die JSG Jossgrund, 3:1 gegen den RW Großauheim und 6:0 gegen den TSV Partenstein, das spricht für sich. Im Halbfinale ging es gegen die JSG Altengronau/Jossa, hier stand es nach regulärer Spielzeit 0:0, dass erste 7m-Schiessen musste herhalten. Und dies entschieden wir für uns, nach Treffern von Hannes und Kevin parierte Timo den entscheideten 7m, es ging ins Finale. Gegner war der TSV Kassel, und es war ein hochklassiges Finale. Das Spiel wogte hin und her, Chancen auf beiden Seiten, aber der Ball wollte nicht rein. Auch hier wieder 7m-Schiessen. Laurenz und Mika trafen, zweimal scheiterten wir knapp, der TSV traf viermal, somit ging das Spiel leider verloren. Das größte Kompliment kam dann vom Veranstalter, der sagte, dass dieses Spiel keinen Verlierer verdient hatte. Und dem war so. Unsere Tore schossen Mika Lifka (5), Hannes Denhard (4), Paul Auermann (3), Sebastian Ellenbrand (3), Lars Werth (1) und Kevin Buchsbaum (1).

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren