JSG Sinntal 1 : SG Marborn 1:13 (1:3)

Ein klarer Erfolg nach einem überlegen geführten Spiel gegen tapfere Sinntaler Spieler. Die Umstellungen im Spiel haben am Anfang geholpert, aber am Ende wieder gefruchtet. Höhepunkt des Spiels war der Treffer des 5-jährigen Sam-Noah, der sich in diesem Spiel toll in die Mannschaft eingefügt hat und sich mit seinem Tor selbst für seine gute Leistung belohnt hat.

Von Beginn an gingen wir offensiv ins Spiel und erzielten durch Hannes das frühe 1:0, welches aber im Gegenzug gleich ausgeglichen wurde. Danach spielte man weiter auf ein Tor, war aber oft zu ungenau, spielte Bälle unüberlegt nach vorne und lief einfach falsch. Dazu kam eine schlechte Chancenauswertung, 5 mal Pfosten/Latte sprechen für sich. Wir erzielten aufgrund unserer Überlegenheit das 2:1 durch Sebastian und 3:1 durch Laurenz, aber so richtig zufrieden war der Trainer nicht. In der Pause wurde nochmal klar angesprochen, wie wir spielen wollten. Und das hat gefruchtet, 10 Tore in einer Halbzeit sprechen für sich. Schnelle Seitenwechsel, saubere Pässe, gutes Zusammenspiel und eine konsequente Chancenauswertung, dann läuft es von alleine. Die Abwehr rückte vor ins Mittelfeld und fing die Bälle früh ab. So stelle ich mir das vor. Eine hervorragende Mannschaftsleitung von allen Jungs. Die Tore erzielten 6 mal Laurenz, 3 mal Sebastian, 2 mal Vorbereiter Hannes, 1 mal Kevin und 1 mal Sam-Noah. Weiter so.

Die SGM spielte mit Timo Schneider, Sam-Noah Riedl, Jan Luca Brodrecht, Mika Lifka, Sebastian Ellenbrand, Kevin Buchsbaum, Laurenz Dill, Paul Auermann und Hannes Denhard;  

Kommentar schreiben