SG Marborn : SG Ulmbach 2:5 (2:2)

Ein Tag, an dem vieles mißlang. Und das führte letztlich zu einer Niederlage im Heimspiel gegen Ulmbach. Während wir nicht in der Lage waren, den Ball über die Torlinie zu bringen, war Ulmbach hier gnadenlos effektiv und schon steht eine etwas zu hohe, aber verdiente Niederlage zu Buche.

Der Fußball ist in dieser Beziehung ein ehrlicher Sport, er bestraft Fehler sofort. Unser Fehler war, das wir vor allem in der ersten Halbzeit sehr leichtfertig mit unseren Torchancen umgegangen sind. So erzielte zwar Kevin in der 5. Minute das 1:0, aber davor und danach vergaben wir beste Möglichkeiten doch recht kläglich. Statt eines 3:0 oder 4:0 führte der erste Torschuss Ulmbach zum 1:1 Ausgleich. Dieses konnte Hannes in der 11. Spielminute wieder kompensieren, aber auch danach spielten wir weiter zu nachlässig. Die Folge, der 2:2 Ausgleich kurz vor der Halbzeit. Nach dem Wechsel war das Spiel weiter kampfbetont, bei uns wurde aber weiter zu planlos und ungenau gespielt. Ulmbach nutzte dies zum 2:3 nach 26. Minuten. Wir rannten danach an, aber vieles blieb leider nur Stückwerk. Trotzdem hatten wir weiter Chancen, aber heute hätten wir den Ball auch von der Torlinie noch übers oder neben das Tor geschossen. So konterte uns Ulmbach geschickt aus und erzielte in den letzten vier Minuten noch 2 Treffer zum 2:5 Endstand. In der Chancenauswertung waren uns heute die Ulmbacher weit voraus. So Tage gibt es , Jungs. Aber leider ist dies hier die Fortsetzung vom Herolz-Spiel. Daran müssen weiter Arbeiten und werden unser Spiel auch wieder umstellen. Wir bekommen das wieder hin, da bin ich mir sicher.

Die SGM spielte mit Timo Schneider, Sam-Noah Riedl, Jan Luca Brodrecht, Mika Lifka, Sebastian Ellenbrand, Kevin Buchsbaum, Laurenz Dill, Paul Auermann, Lars Werth, Tim Saldow und Hannes Denhard; 

Kommentar schreiben