Nach dem tollen Pokalhalbfinale gegen den JFV Bad Soden-Salmünster durfte die E-Juniorenmannschaft der SGM am Vatertag am Main-Kinzig-Pokal in Niederrodenbach teilnehmen. Hier ging es gegen die Endspielteilnehmer der Fußballkreise Hanau und Gelnhausen, organisiert wurde das Turnier vom Main-Kinzig-Kreis. Vorab schon mal Dank für die gute Organisation und Bewirtung durch den gastgebenden Kreis Hanau und den Verein Germania Niederrodenbach.

Ärgerlich war das kurzfristige Fernbleiben des JSG Roth/Lieblos, die den Spielplan schon ein wenig durcheinanderbrachten. Im ersten Spiel ging es gegen den Kreispokalsieger aus Gelnhausen, die JSG Freigereicht. Hier hatten die Freigerichter leichte Vorteile, die sie zum 1:0 nutzten, aber unsere Jungs steigerten sich und kamen durch Leon Sch. zum verdienten Ausgleich. Im zweiten Spiel ging es gegen den späteren Sieger, die Spvgg. Langenselbold. Hier hatte man deutliche körperliche und spielerische Nachteile, aber die Mannschaft kämpfte sich rein und unterlag nur knapp mit 0:1, das knappste Turnierergebnis der Langenselbolder. Im nächsten Spiel ging es gegen unseren Kreisrivalen und Endspielgegner JSG Sinntal. Leider das schwächste Spiel der Jungs, wenig Chancen, wenig Zug zum Tor, somit stand am Ende eine verdiente 0:1 Niederlage. Da habt Ihr Euch sicher einiges für das Endspiel aufgehoben. Im letzten Spiel gegen den Hanauer Vertreter JSG Roßdorf/Issigheim gab es eine hohe 0:4 Niederlage, die Jungs waren merklich platt. Alles in allem eine gute Vorstellung gegen vorallem starke Hanauer Vereine. Und Spaß hat es auch noch gemacht, war halt mal was anderes.

Die SGM spielte mit Felix Dill, Tim Herber, Otis Noll, Leon Winkler, Leon Schneider, Ole Lifka, Fabio Lauer, Lukas Schöppner, Max Auermann, Laurenz Dill und Louis Wegner.

Kommentar schreiben