E-Junioren

E-Junioren

 

SG 1927 Marborn Saison 2013/2014

 

sgm-jugend-2013-10-01-0053-600px

 

Von links: Trainer Alexander Noll, Tim, Fabio, Leon, Otis, Felix, Leon, Max, Ole, Louis

 

SV Herolz : SG Marborn 2:2 (1:1)

Die Jungs wollten den dritten Platz in der Kreisliga und den dafür benötigten Punkt haben sie sich mit einer starken Leistung verdient. Somit haben sie den Herolzern ein echtes Endspiel gegen den Zweiten aus Schlüchtern/Elm beschert, was für die Kreismeisterschaft ebenfalls nochmal Spannung verspricht. Unsere E-Junioren befinden sich seit Wochen in starker Verfassung, was sie von Beginn an auch gestern zeigten.

SG Marborn : JSG Altengronau/Jossa 4:3 (2:1)

Auch im letzten Heimspiel der Kreisliga gelang unseren Jungs ein knapper 4:3 Erfolg gegen eine gute Mannschaft aus Altengronau/Jossa. Zwischenzeitlich sah es mal so aus, als würde das Spiel kippen, aber im entscheidenden Moment war die Mannschaft da und drehte das Spiel. Nach dem Heimspiel ein kleiner Ausklang der Spielrunde mit Pizza und Wasserschlacht für die Jungs, hier vielen Dank an die Vorbereiter für den sehr schönen und gelungenen Abend.

JSG Heiligenborn : SG Marborn 1:4 (0:3)

Im zweiten Spiel der Marathonwoche (3 Spiele in 5 Tagen) gab es für unsere E-Junioren einen souveränen und ungefährdeten 4:1 Erfolg in Hutten. Schon früh legte Leon Sch. den Grundstein mit zwei frühen Toren in der 1. und 7. Spielminute, danach ließ man es kontrolliert und ruhig angehen.

SG Marborn : SV Herolz 3:5 (2:2)

Es war das erwartete Spitzenspiel mit viel Tempo und Kampf. Unsere Jungs boten der starken Herolzer Mannschaft lange Paroli, verlangten Ihnen alles ab und kamen am Ende durch eine unglückliche Nicht-Entscheidung ins Hintertreffen, alles in allem war Herolz aber den Tick stärker.

JSG Sinntal 3 : SG Marborn 2:4 (1:3)

Der Spielplan wollte es so, drei Tage nach dem Pokalfinale trafen die beiden Mannschaften in der Meisterschaftsrunde wieder aufeinander. Konnte Sinntal das Spiel nun umdrehen? Nein, sogar klarer als am Sonntag gab es einen souveränen 4:2 Sieg. Dass die Jungs Power haben, wussten wir, aber heute kamen auch spielerische Aktionen dazu, die teilweise richtig klasse waren.