SGM I - SG Huttengrund 3:0 (1:0)

Bericht der Kinzigtal Nachrichten vom 21.04.2015:

Die SG Marborn setzt ihren derzeit guten Lauf in der A-Liga Schlüchtern mit einem klaren 3:0 (1:0)-Erfolg über die SG Huttengrund fort. Artur Sejder (2) und Sandro Lauer trugen sich in die Türschützenliste ein. Überragender Akteur auf dem Feld: Marborns Keeper Felix Oberländer.

"Unser Torwart, Felix Oberländer, hat den Sieg heute festgehalten", kommentierte Marborns Pressesprecher Bertram Bös eine über 90 Minuten abwechslungsreiche und überaus faire Partie, die Schützlingen von Marborns Trainer Oliver Glaschke einen nicht unverdienten Sieger fand.

 

Huttengrund enttäuschte keineswegs und war ein über weite Strecken ebenbürtiger Gegner, doch scheiterten die Gäste immer wieder an dem sehr gut aufgelegten Oberländer im Marborner Gehäuse, der einfach alles hielt, was an diesem Tag nur irgendwie zu halten war. "Jede Flanke, jede Ecke, der Felix hat heute einfach alles heruntergefischt", lobte Pressesprecher Bös den "Mann des Tages" in höchsten Tönen.

Schon in den ersten fünf Minuten musste Oberländer eingreifen und zwei Kopfbälle von Tobias Bahr entschärfen, einen davon sogar aus dem Torwinkel. Und auch als Huttengrund in der letzten halben Stunde noch einmal alle Kräfte mobilisierte, ließ sich Oberländer - ein wahrer Teufelskerl zwischen den Pfosten - nicht mehr überwinden. Die Partie verlief äußerst abwechslungsreich, wog hin und her, doch wusste Marborn seine Torchancen an diesem Tag wesentlich kaltschnäuziger zu nutzen.

Scheiterte Marborns Spielertrainer Glaschke nach gut einer Viertelstunde noch in aussichtsreicher Position, besorge der sehr agile und schnelle Artur Sejder mit seinem Aufsetzer aus 20 Metern in der 40. Spielminute das 1:0. Gästekeeper Florian Wiesner brachte die Fingerspitzen noch an den Ball, letztlich musste er die Lederkugel aber passieren lassen. Gleich nach dem Seitenwechsel das 2:0: Die Huttengrunder Abwehr war wohl noch nicht richtig auf dem Platz und leistete sich einen völlig überflüssigen Querpass vor dem eigenen Stafraum. Sandro Lauer spritze dazwischen und ließ sich diese Chance nicht entgehen. Nach einem Foul an Sejder verwandelte dieser in der 86. Spielminute den fälligen Strafstoß zum 3:0-Endstand.

Die SG Marborn setzte mit dem erneuten Sieg als Mannschaft der Stunde ihre derzeitige Erfolgsserie fort und gewann auch das siebte Spiel in Folge. Huttengrund verließ den Platz erhobenen Hauptes, wobei Tobias Bahr lediglich noch einmal den Pfosten traf.

Marborn: Oberländer, Ellison, Kleiss, Müller, Sejder, Ellenbrand, S. Lauer, Glaschke, Griess, Sömmer, Petrovic; Eingewechselt: W. Lauer, Zinner, Hoffmann
Huttengrund: Wiesner, T. Jöckel, Ahangaran, N. Jöckel, Hohmann, Bahr, Jäckel, Günter, Springer, Heigel, Romic; Eingewechselt: Stein, Omerovic, Hasic
Schiedsrichter: Lars, Billasch (Euchenzell). Zuschauer: 150. Tore: 1:0 Artur Sejder (40.), 2:0 Sandro Lauer (49.), 3:0 Artur Sejder (86., Foulelfmeter).

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren